Neue Doppelspitze wurde gewählt

Bundestagsabgeordnete Dagmar Schmidt war am vergangenen Freitag zu Gast bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Gießen-Allendorf/Lahn. Sie berichtete von den aktuellen Gesetzesinitiativen, die eine eindeutig sozialdemokratische Prägung haben, und nennt dabei die Rentenstabilität, das Teilhabechancengesetz, das Rückkehrrecht in Vollzeit, die Erhöhung des Mindestlohnes, das „Gute-Kita-Gesetz“ und das „Starke-Familien-Gesetz“. Derzeit in Arbeit seien außerdem ein Sozialstaatspapier, das Antworten auf den Wandel in der Arbeitswelt in Folge der Digitalisierung sucht, die Grundrente, die Kindergrundsicherung und eine Wohngeldreform. „Niemand soll wegen Kinder oder Miete arm werden“, betont in diesem Zusammenhang die Bundestagsabgeordnete Schmidt. Gelobt wurde seitens der Versammlung, dass sich die SPD in der Bundesregierung beim Stopp des Rüstungsexports nach Saudi-Arabien durchgesetzt hat.
Vor einem Jahr hatte die Bundes-SPD den Weg für „Doppelspitzen in Ortsvereinen“ frei gemacht. Als eine der ersten Ortsvereine hatten damals die Allendorfer Sozialdemokraten davon probeweise Gebrauch gemacht und Manuela Padalsky und Tevin Pettis zur Doppelspitze gewählt. Pettis erstattete den Vorstandsbericht und berichtete von den Erfahrungen. Nach dem Kassenbericht durch Ortsvereinskassierer Andreas Euler und Revisionsbericht durch Revisor Erich Müller-Höhn wurde der alte Übergangsvorstand entlastet. Der Weg für Neuwahlen war damit frei. Zum Wahlleiter wurde Thomas Euler bestimmt. In geheimer Abstimmung wurden als neuer Doppelspitze die bisherige Schriftführerin Anja Daßler (24 Jahre alt) und der bisherige stellvertretende Vorsitzende Wolfgang Sahmland (64) gewählt. Stellvertretende Vorsitzende wurden Hans-Georg Volk und Tevin Pettis. Als Ortsvereinskassierer wurde Andreas Euler bestätigt, neue Schriftführerin ist jetzt Sabine Volk. Zu Beisitzerinnen und Beisitzern wurden Thomas Euler, Beate Karl, Christian Schneider, Reinhard Buß, Alfons Buchholz, Rolf Fuck, Hans Wagner, Monika Heep, Manuela Padalsky, Ellen Volk, Frank Roos, Tobias Blöcher, Yvonne Müller, Alfred Brübach und Erich Müller-Höhn gewählt. Neue Revisoren wurden Dennis Kreußel und Gerhard Weber.
Unterbezirksvorsitzender Matthias Körner ehrte nachträglich Gerhard Weber für 40-jährige Mitgliedschaft. Weitere Ehrungen werden bei der Feier zu „100 Jahre Sozialdemokratie in Allendorf/Lahn“ am 18. Mai 2019 durchgeführt. Zur Vorbereitung dieser Feier wurde bereits eine Arbeitsgruppe eingesetzt. Außerdem findet am 22. Juni das 13. Allendorfer Bouleturnier statt. Am 1. April wird die Online-Anmeldeplattform eröffnet.
Weiteres Beratungsthema war vor dem Hintergrund der am 26. Mai anstehenden Wahl zum Europäischen Parlament das Thema „Europa“.