Anita Schneider und Frank-Tilo Becher besuchten bei Landradstour das Allendorfer Neubaugebiet

Bei Ihrer Landradstour  von Landrätin Anita Schneider von Heuchelheim nach Gießen führte der Weg über Allendorf/Lahn und Kleinlinden. Schosch Volk und Thomas Euler begleiteten sie als Allendorfer Delegation. Ein Stopp wurde bei dem Trampelpfad entlang der Landesstraße L3451 (Wetzlarer Straße) gamcht, denn hier fordern die Allendorfer seit vielen Jahren einen Rad- und Gehweg. Ein weiterer Stopp war bei der Sennhütte, um über die städtische Streuobstwiesenfläche "Kühweide" zu sprechen. Letzter Stopp in Allendorf/Lahn war das Neubaugebiet, wo Anita Schneider von der Blaskapelle des Musikvereins 1963 Allendorf/Lahn empfangen wurde. Überraschung war, dass ihr Ehemann Uwe Schäfer die Kapelle am Schlagzeug und ihr Wahlkampfmanager Gerald Dörr die Kapelle mit der Posaune unterstützte. Eine weiter Überraschung war aber auch, dass der Oberbürgermeisterkandidat Frank-Tilo Becher ebenfall hinzukam. Die Landradstour starte zwar in Heuchelheim im dichten Nebel, aber ab dem Triebweg öffnete sich der Himmel zu purem Sonnenschein.